Pilger
Kreuz

Pilger

Unsere schwarze Madonna: hat ähnlich dem Original, ihren Platz am Berg gefunden!

Sie ist eine Kopie der schwarzen Madonna von Monserrat und entstand um das Jahr 1800. Sie weist eine Höhe von 45 cm und einen Sockelumfang von 13 cm auf. Sie ist wie das Original vergoldet – mit Ausnahme des Gesichtes, der Füße und der Hände. Sie wurde der Burgkapelle 2015 gestiftet und hat Ihren Platz über dem Altar gefunden. Ihr Festtag wird am 27. April gefeiert. Jeden 27. des Monats findet in der Burgkapelle eine Rosenkranzandacht statt. Regelmäßig finden Wallfahrten zur La Moreneta am Liechtenstein statt.

Schwarze Madonna von Montserrat - liebevoll La Moreneta (Die kleine Braune) genannt - die heute in Montserrat in Spanien, verehrt wird, sie ist die Patronin und die Schutzheilige Kataloniens.

Die Originalstatuette ist eine romanische Figur aus dem 12. Jahrhundert und ist ca. 95 cm groß, aus Pappelholz geschnitzt und bis auf Gesicht und Hände vollständig in Gold gefasst. Sie entspricht dem byzantinischen Madonnentyp der Nikopoia, eine in königlicher Haltung auf einem Thron sitzenden Madonna mit einem vollständig bekleideten sitzenden oder stehenden Jesusknaben, der die Hand in einem Segensgestus erhoben hat. Beide sind streng frontal ausgerichtet, ohne den Betrachter anzuschauen.

Es dürfte sich um eine genuine Schwarze Madonna handelt, wie sie in der Folge der Kreuzzüge vor allem im südeuropäischen Raum entstanden.

Herrnreliquie

Eine Dornspitze aus den drei Dornen der Dornenkrone von St. Stephan, welche kirchlich und wissenschaftlich für authentisch festgestellte Reliquie darstellt, befindet sich in der Burgkapelle. Diese kostbare Reliquie wurde 1951 entnommen und der Burgkapelle 2009 gespendet. Die Dornenkrone Christi welche von König Ludwig IX.1237 in Konstantinopel erworben worden war, und zu deren Aufbewahrung er die Sainte-Chapelle in Paris erbauen ließ, die ehemalige Palastkapelle der französischen Könige.

Bis 1804 wurden mit dieser Dornenkrone Christi, die französische Könige gekrönt, mit Napoleons Krönung 1804 wurde diese Tradition unterbrochen und Napoleon verschenkte Teile der Dornenkrone an ihm bekannte Fürstenhäuser. Heute wird diese Dornenkrone in der Kathedrale Notre-Dame de Paris aufbewahrt.

Die Burgkapelle verwahrt einen Dorn dieser Dornenkrone Christ und ist somit ein besonderer Aufbewahrungsort für diese bedeutende Reliquie.

Seit einiger Zeit finden sich regelmäßig Pilgergruppen, welche sich am Weg nach Mariazell befinden in der Burgkapelle ein, um sich Segen und Schutz zu erbitten.